Sommerflieder – Magnet für Schmetterlinge

Flieder - Schmetterlingsflieder - Pflanzen Weiglein - Wiesentheid

Die nektarreichen Blüten und der tolle Duft ziehen Schmetterlinge zahlreich an. Den Schmetterlingsflieder erhalten sie bei uns in den unterschiedlichsten Farben und Größen. Der Strauch ist anspruchslos und toleriert trockene Böden. Er ist sehr robust gegen Schädlinge. Aufgrund seiner intensiven Farben kann er als Einzelstellung verwendet werden oder kombiniert mit weiteren insektenfreundlichen Pflanzen entsteht ein tolles Beet.

Stellen Sie uns Ihre Frage!

c Alle ausklappen C Alles einklappen

Pflanzzeit für Buddleja ist von Februar bis September. So haben die Pflanzen ausreichend Zeit zum Einwurzeln und sind bestens für den ersten Winter gerüstet. In klimatisch ungünstigen Lagen ist eine Pflanzung im Frühjahr zu empfehlen.

Der Sommerflieder blüht am neuen Holz – deshalb können Sie alle langen Blütentriebe aus dem Vorjahr im Spätwinter problemlos auf fingerlange Stummel zurückschneiden. Der Rückschnitt erfolgt an einem frostfreien Tag bis spätestens Mitte Februar.

Sommerflieder bevorzugt einen sonnigen und windgeschützten Standort im Garten, wächst aber auch im Halbschatten. Die eher anspruchslose Pflanze kommt auch mit Trockenheit klar und benötigt einen eher durchlässigen Gartenboden.

Wie pflegt man Sommerflieder? Die Pflege des Sommerflieders entspricht den Maßnahmen anderer Ziersträucher. Dazu gehört das Wässern in Trockenperioden und das Mulchen der Baumscheibe mit nahrhaftem Kompost oder Humus im zeitigen Frühjahr. In normalen Wintern benötigen Sommerflieder keinen Schutz.

Pflanzabstand beachten: Sommerflieder braucht viel Platz zum Wachsen, deshalb solltest du beim Einpflanzen auf einen ausreichend großen Abstand achten. Wenn du den Sommerflieder in einer Gruppe anbauen willst, solltest du die Jungpflanzen in einem Abstand von 80 bis 100 Zentimetern in die Erde setzen.