Viel zu tun – So wird der Garten winterfit

Gartenarbeit im November

Gartenarbeit im November

Wenn Väterchen Frost naht, gilt es den Garten auf die Minustemperaturen vorzubereiten und winterfest zu machen. Damit Ihre Schützlinge rund ums Haus den Winter gut überstehen, müssen Sie diese artgerecht versorgen. Wer hier gute Arbeit leistet, kann der neuen Gartensaison gelassen entgegensehen. Wir unterstützen Sie dabei.

Noch einmal Rasen mähen

Bei milder Witterung kann der letzte Schnitt des Rasens erst Mitte November nötig sein. Mit einer Schnitthöhe von etwa vier Zentimeter überstehen die Gräser den Winter am besten; gleichzeitig kann das restliche Fallaub von der Fläche entfernt und gegebenenfalls noch gedüngt und gekalkt werden.

Hecken pflanzen und zurückschneiden

Neupflanzungen von Hecken sind bei entsprechender Außentemperatur über null Grad Celsius möglich. Pflanzen mit Ballen und aus Containern ermöglichen eine Pflanzung im Monat November. Wichtig zu wissen für die Gartenarbeit im November: Auch während der Wintermonate kann durch Sonne und Wind Wasser verdunsten. Ihre Pflanzen sollten Sie aus diesem Grund regelmäßig mit Wasser versorgen! Ihre Hecken durften Sie aufgrund der Schonzeit für Vögel bis zum 30. September nicht grundhaft schneiden. Hatten Sie im Oktober nicht die Gelegenheit einen Heckenschnitt auszuführen, können Sie diesen im Monat November an frostfreien Tagen bedenkenlos nachholen. Entfernen Sie Abgestorbenes. Kürzen Sie Ihre Hecke in der Höhe. Nehmen Sie Breite weg und sorgen Sie für ausreichend Licht!

Hecke schneiden oder Neupflanzen - Gartenarbeit - Pflanzen Weiglein
Beete mit Laub abdecken - Gartenarbeit - Pflanzen Weiglein

Beete vor Kälte schützen

Auch auf Beeten schützt Laub vor Frost. Die Schicht darf jedoch nicht zu dick sein, höchstens etwa fünf Zentimeter – sonst fault es schnell darunter. Wer vermeiden will, dass Herbststürme das Laub wieder durch den Garten wehen, beschwert es mit ein wenig Kompost. Auf der Rasenfläche muss das Laub dagegen abgeharkt werden. Hier entsteht sonst Fäulnis, die den Graspflanzen schaden kann.

Blumenzwiebeln pflanzen

Sie haben noch keine Blumenzwiebeln für den Frühling gesteckt? Dann wird es aber Zeit! Noch vor dem Bodenfrost müssen die Frühlingsschönheiten in die Erde. Tulpen, Krokusse, Zierlauch und Narzissen brauchen die kalten Monate, um sich auf ihre Blütezeit vorzubereiten. Daher stellt man jetzt die Weichen für das nächste Jahr.

Blumenzwiebeln pflanzen - Pflanzen Weiglein - Wiesentheid

Stauden pflanzen

Stauden gibt es mittlerweile das ganze Jahr über zu kaufen. Die beste Pflanzzeit ist aber nach wie vor der Herbst, von September bis November: Dann ist das oberirdische Wachstum der Stauden abgeschlossen, während im warmen Boden die Wurzeln noch wachsen.

Obststräucher und -bäume pflanzen

Eine Herbstpflanzung im Oktober oder November ist grundsätzlich für alle wurzelnackten Pflanzen zu empfehlen, denn sie sind dann bis zum Frühjahr gut eingewurzelt und treiben kräftiger aus als wurzelnackte Gehölze, die erst im Frühjahr gesetzt wurden und sich zunächst auf das Wurzelwachstum konzentrieren müssen.

Frostunempfindliche Bäume und Sträucher können grundsätzlich innerhalb ihrer vegetativen Ruheperiode eingepflanzt werden. Je nach regionalem Klima beginnt diese schon Ende September oder erst im November. Sie endet in milden Lagen bereits im März, in kalten Regionen auch erst Mitte Mai. Im Prinzip ist auch das Einpflanzen im Winter möglich, doch nur an frostfreien Tagen und solange der Boden nicht gefroren ist. Wer auf Nummer sicher gehen will, pflanzt im Herbst, dann ist auf jeden Fall noch genug Zeit für die Bildung neuer Wurzeln bevor es richtig kalt wird.

Rosenzeit - Auch im Herbst blühen Rosen - Pflanzen Weiglein

Rosen pflanzen

Rosen als Wurzelware lassen sich im November noch problemlos pflanzen. Beim Pflanzen die Wurzeln etwas zurückschneiden und vorher ausreichend Wässern. Die Rosen sollten so tief gepflanzt werden, dass die Veredlungsstelle etwa vier bis fünf Zentimeter über dem Boden liegt. Bei neu gepflanzten Rosen den Frostschutz nicht vergessen.

Jobs bei Pflanzen Weiglein

Pflanzen Weiglein - Baumschule und Pflanzen-Neuzüchtungen

Mitarbeiter*in (m/w/d)

Vollzeit

Im Garten- und Landschaftsbau sowie im Bereich Baumschule (Verkauf)

Pflanzen Weiglein - Gartentipps

Gärtnergehilfe*in (m/w/d)

Voll- oder Teilzeit

Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau

Pflanzen Weiglein - Garten und Landschaftsbau

Teamleader (m/w/d)

Vollzeit

Vorarbeiter / Meister im Garten- und Landschaftsbau

So kommen Sie zu uns

Sie haben Interesse an einer der ausgeschriebenen Stellen, kommen aber nicht aus der Region? Kein Problem, wir helfen Ihnen gerne bei der Suche nach einer passenden Wohnung.

Hecken, Sträucher und Bäume

Gartentipps für die Ferienzeit

Hecken, Sträucher und Bäume

Heimische Gehölze sind die bunte und pflegeleichte Alternative.

Heimische Gehölze bieten viele Möglichkeiten und Vorteile. Sie brauchen wenig Pflege, wenn die Pflanze standortgerecht ist. Bei sorgfältiger Pflanzung wachsen diese Gehölze meist problemlos und schnell. Die meisten Sträucher kann man verjüngen, wenn eine Hecke zu hoch oder zu kahl wird. Sie bieten vielen Tieren Lebens- oder Rückzugsraum. Standortgerechte Sträucher und Bäume bringen Abwechslung und Farbe in den Garten. Wer freut sich nicht über die ersten grünen Spitzen im Frühling, über die Blütenpracht, über verschiedene Grüntöne, über bunte Früchte und einen farbenfrohen Herbst.

Unsere Informationen für Sie

Maulbeerbäume - Pflanzen Weiglein - Wiesentheid

Mein Freund der Baum

Der Baum ist ein genialer (Über-)Lebenskünstler mit einer faszinierenden Vielfalt an Eigenarten und speziellen Fähigkeiten. Mehr als 100 Millionen Jahre hat er an seinen Talenten gearbeitet und gefeilt. Sein Dasein kann somit als bewährt und erprobt angesehen werden. Gegen fast alle widrigen Umstände haben seine vielen Familienmitglieder Strategien entwickelt. Für jeden Gartenstandort und Gestaltungswunsch gibt es besonders geeignete Hausbäume, die in unseren Breiten gedeihen und als frosthart gelten. Bestimmte Gehölze sind aufgrund ihrer Eigenschaften beispielsweise für Standorte mit extremen Klimaverhältnissen geeignet. Oder sie passen durch ihre Ausstrahlung und die sie umgebende Aura bestens in bestimmte Gartenstile. Mit den passenden Arten können schlechte Bodenbeschaffenheiten ebenso wie ungünstige Lichtverhältnisse überspielt werden.

Achten Sie auf robuste Obstsorten, die ohne regelmäßigen Pflanzenschutz bestehen können. Auf sonnenreichen Standorten wird das Fruchtaroma, der Vitamingehalt, die Fruchtfärbung und die Ausreife gefördert. Optimal sind lockere, humose Böden, die sich leicht erwärmen. Bessern Sie staunasse und verdichtete Böden deshalb vor einer Pflanzung gründlich auf. Gönnen Sie Obstgehölzen auf Rasenflächen eine offene Baumscheibe rund um den Stamm.

Ziersträucher & Hecken

Heckenpflanzen stellen einen natürlichen Rahmen des Grundstücks oder Gartens dar. Sie verschönern Ziergärten und geben Struktur. Vielen nützlichen Gartenbewohnern bieten Heckenpflanzen einen ganzjährigen Wohnraum. Dazu zählen Igel und Vögel und viele andere Kleintiere. Heckenpflanzen sind natürliche Brutstätten und bieten einen schützenden Lebensraum.

Die beliebtesten Heckenpflanzen sind: immergrüne Heckenpflanzen, wie der Kirschlorbeer (Prunus) , Eibe (Taxus baccata) oder Abendländischen Lebensbaum (Thuja occidentalis) . Genauso reizvoll sind sommergrüne Laubhecken, die mit dem Wechsel der Jahreszeiten ein interessantes Farbspiel bieten; so zum Beispiel die Rotbuche (Fagus sylvatica) , die Hainbuche (Carpinus betulus) und der Feldahorn (Acer campestre) . Schnell und immergrün wachsen Ligusterhecken.

Gartentipps für die Ferienzeit

Jobs bei Pflanzen Weiglein

Pflanzen Weiglein - Baumschule und Pflanzen-Neuzüchtungen

Mitarbeiter*in (m/w/d)

Vollzeit

Im Garten- und Landschaftsbau sowie im Bereich Baumschule (Verkauf)

Pflanzen Weiglein - Gartentipps

Gärtnergehilfe*in (m/w/d)

Voll- oder Teilzeit

Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau

Pflanzen Weiglein - Garten und Landschaftsbau

Teamleader (m/w/d)

Vollzeit

Vorarbeiter / Meister im Garten- und Landschaftsbau

So kommen Sie zu uns

Sie haben Interesse an einer der ausgeschriebenen Stellen, kommen aber nicht aus der Region? Kein Problem, wir helfen Ihnen gerne bei der Suche nach einer passenden Wohnung.

Gartentipps für die Ferienzeit

Gartentipps - Nachbarschaftshilfe

Gartentipps für die Ferienzeit

Wir, Ihre GartenBaumschule, möchte Ihnen gerne mit einigen Tipps helfen, damit Sie Ihren Garten bzw. Ihre Terrasse auf die Urlaubszeit vorbereiten können. Bereits wenige Handgriffe und ein paar grundsätzliche Überlegungen genügen, damit Sie nach der Rückkehr wieder alles ruckzuck im Griff haben und sich während der Reisezeit keine unnötigen Gedanken machen müssen.
Rollrasen vom Spezialisten - Pflanzen Weiglein - Wiesentheid - 1

1. Der Rasen

Vor Ihrer Abreise sollten Sie den Rasen nicht übertrieben kurz mähen. Wählen Sie die gleiche Schnitthöhe wie sonst auch. Ideal sind 4 bis 5 cm. Mähen Sie den Rasen aber unmittelbar vor der Abfahrt noch einmal, auch wenn dieser Schnitt nur kurz hinter dem letzten Schnitt liegt. So verhindern Sie, dass Ihr Rasen mit zuviel „Vorsprung“ in die Ferienzeit startet. Nach Ihrer Rückkehr kann es sein, dass der Rasen trotzdem sehr lang ist. Kürzen Sie ihn in mehreren Mähschnitten, Woche für Woche, wieder auf das Idealmaß zurück. Durch einen radikalen Rückschnitt, etwa von 15 auf 5 cm, können hässliche Kahlstellen im „Green“ entstehen.
Der Rasen - Gartentipps für die Ferienzeit

2. Ziersträucher, Hecken und Bäume

Vor Ihrer Abreise brauchen gut eingewurzelte Bäume und Sträucher keine besonderen Wassergaben oder Pflegegänge. Sie holen sich ihren Wasservorrat aus tieferen Erdschichten, selbst wenn an der Oberfläche Trockenheit herrscht. Jüngere Gehölze, die erst ein oder zwei Jahre im Garten stehen, sind empfindlicher. Hier hilft das Ausbringen einer Mulchschicht, um die Bodenfeuchtigkeit zu schützen. Bereits trockene, verkrustete Flächen können Sie mit der Harke lockern, damit sie aus unteren Bodenschichten Wasser hochziehen und bei Regen besser Wasser aufnehmen können. Stark wachsende Hecken lieben einen Juni-Schnitt, können aber problemlos nach der Rückkehr im August noch geschnitten werden.

Gartentipps - Ziersträucher, Hecken und Bäume
Gartentipps für die Ferienzeit
Pflanzen Weiglein - Wiesentheid/Geesdorf - Baumschule, Gärtnerei, GaLaBau

3. Gartenteich

Vor Ihrer Abreise sollten Sie Fische nicht übertrieben füttern, die wenigsten Fische verhungern. Viel gefährlicher ist eine starke Algenbildung, die dem Wasser Sauerstoff entzieht. Fischen Sie deshalb mit einem Netz möglichst viele Algenfäden ab.

Nach Ihrer Rückkehr kontrollieren Sie sicherheitshalber den Wasserstand. Freiliegende Teichfolie ist sehr empfindlich für UV-Strahlen und darf nicht zu lange der direkten Sonne ausgesetzt werden. Füllen Sie deshalb Teichwasser unmittelbar nach, wenn durch Verdunstung der Pegelstand gesunken ist.

Gartentipps - Gartenteich

4. Rosen

Vor Ihrer Abreise sollten Sie bei öfterblühenden Edel-, Zwerg- und Beetrosen Verblühtes und krankes Laub ausputzen. Liegt Ihre Reisezeit im Juni, also zur ersten Hauptblütezeit der Gartenrosen, empfiehlt sich ein später Rückschnitt der Rosen erst im April. Dadurch verzögern Sie die Blüte um zirka 2 Wochen, so dass die Königin der Blumen erst ab Ende Juni/Anfang Juli blüht – passend zu Ihrer Rückkehr.

Pflanzen Weiglein - Wiesentheid/Geesdorf - Baumschule, Gärtnerei, GaLaBau
Gartentipps - Balkon und Terrasse

5. Balkon und Terrasse

Vor Ihrer Abreise rücken Sie Ihre Kübelpflanzen am besten an einem absonnigen Platz dicht zusammen. Bewährt hat sich das Einlegen von Wasserspeichermatten bereits beim Eintopfen. Kleinere Töpfe noch einmal in Wasser tauchen, bis keine Luftblasen aufsteigen. Am sichersten für Balkonkästen sind automatische Bewässerungssysteme.
Wir beraten Sie gerne.

Sommerblumen und Stauden
Vor Ihrer Abreise sollten Sie die Beete noch einmal durchgehen und Verblühtes und Beschädigtes entfernen. Phlox und Rittersporn regt ein Rückschnitt unmittelbar nach der 1. Blüte zu einer 2. Blüte an. 

Gartentipps - Balkon und Terrasse

6. Obst und Gemüse

Vor Ihrer Abreise ernten Sie alle reifen Früchte. Nach Ihrer Rückkehr alle Faulfrüchte entfernen und zwischen den Reihen Unkraut jäten.

Gartentipps - Obst und Gemüse
Gartentipps - Nachbarschaftshilfe

7. Urlaubshilfe

Natürlich gilt: Die beste Vorsorge kann nicht eine Kontrolle ersetzen. Vielleicht kann ein Freund oder Nachbarn ein- oder zweimal nach Ihren
Pflanzen sehen. Bieten Sie ihm die gleiche Hilfe an, falls er einmal in Urlaub fährt.

Jobs bei Pflanzen Weiglein

Pflanzen Weiglein - Baumschule und Pflanzen-Neuzüchtungen

Mitarbeiter*in (m/w/d)

Vollzeit

Im Garten- und Landschaftsbau sowie im Bereich Baumschule (Verkauf)

Pflanzen Weiglein - Gartentipps

Gärtnergehilfe*in (m/w/d)

Voll- oder Teilzeit

Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau

Pflanzen Weiglein - Garten und Landschaftsbau

Teamleader (m/w/d)

Vollzeit

Vorarbeiter / Meister im Garten- und Landschaftsbau

So kommen Sie zu uns

Sie haben Interesse an einer der ausgeschriebenen Stellen, kommen aber nicht aus der Region? Kein Problem, wir helfen Ihnen gerne bei der Suche nach einer passenden Wohnung.